Wenn Cheerleader Träume wahr werden…

Zwischen Pompons und den besten Teams der ganzen Welt. Eine unbeschreibliche Reise in das Land des Cheerleadings.

Qualifikation zur WM 2019

Es begann alles im letzten Jahr mit dem unglaublichen Titel des Deutschen Meisters und der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2019 in Amerika. Was nach der Siegerehrung noch wie ein unwirklicher Traum wirkte, wurde für unser Double Dance Duo Johanna und Victoria Noll zur Wirklichkeit. Zahlreiche Wochen der Vorbereitung, Spenden- und Sponsorenaktionen vergingen wie im Flug. Und im April war es dann endlich soweit! Mit der großen Hilfe des HTV, vielen hilfsbereiten Spendern und Sponsoren konnte diese einzigartige Reise ermöglicht werden.

Reise nach Amerika

Mit nagelneuen schwarz-rot-goldenen Kostümen, den schwarzen Poms und gesponsorten Trainingsjacken mit der Aufschrift „Team Germany“ im Gepäck ging es dann Mitte April endlich los! Unser Double Duo, Ersatztänzerin Leonie Richter, Trainerin Ivonne Peters, Abteilungsleitung Jessica Joppig und die gesamte Fangemeinde machten sich auf den Weg nach Orlando/Florida. Dies war auch das große Ziel dieser Reise, denn die ICU Weltmeisterschaften finden in den großen Disney World Parks, der Heimat von Mickey Mouse und Co. statt.

Platz 16 für „Team Germany“

Unter dem Motto: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ ging es am Meisterschaftstag schon morgens in die unter Cheerleadern weltweit bekannten ESPN Studios, dem Austragungsort für die WM. Die Nervosität stand unseren beiden Tänzerinnen ins Gesicht geschrieben, als es zu den üblichen Meisterschaftsroutinen wie dem „Run Through“ ging, dem Probedurchlauf vor dem eigentlichen Auftritt, dem offiziellen Fototermin und dem üblichen „Warm up“ vor dem endgültigen Auftritt auf der Meisterschaftsfläche. Wäre die Musik und die Geräuschkulisse in der publikumsgefüllten Halle nicht so laut gewesen, hätte man wahrscheinlich den Herzschlag der beiden hören können. Aber auch für Trainerin „Ivi“ und dem restlichen Stab war die Anspannung groß als „Team Germany“ auf die Fläche gerufen wurde. Mit den ersten Takten der Musik schien diese Anspannung aber bei allen wie verflogen und die beiden tanzten ihre neue Choreographie vor großer internationalen Jury, ihrem jubelnden Fanclub und einem tollen Publikum auf ihrer ersten WM in Amerika. Nach einer super Performance von 90 Sekunden, die einem als Tänzer wahrscheinlich wie eine gefühlte Ewigkeit vorkommen, war es auch schon wieder vorbei! Ab da hieß es nun abwarten. Gegen Mittag war es dann endlich soweit, die Siegerehrung stand bevor und unsere Haaner Cheerleader fieberten ihrer Platzierung entgegen. Mit einer tollen Punktzahl und einem schönen Feedback konnten sich unsere beiden aus einem starken internationalen Starterfeld von 24 Double Dance Teams einen guten 16. Platz für sich beanspruchen. Wir sind unglaublich stolz auf diese Leistung und möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, die Erfüllung des Traumes eines jeden Cheerleaders zu verwirklichen.